Kriterien zur Wahl des richtigen Leinwandtuches


Die Wahl des passenden Leinwandtuches ist wichtig bei der Auswahl einer Leinwand. Ein Leinwandtuch hat einen doppelten Zweck. Zum Einen dient es als Fläche zur Darstellung des Bildes und zum Anderen zur Lenkung des Projektionslichtes zum Publikum. Beide Zwecke müssen erfüllt sein, damit ein perfektes Bild für die Zuschauer erzeugt wird.

Die Wahl der Leinwand wir von Faktoren wie Umgebungslicht und Lichtleistung des Beamers, Position des Beamers und Position der Zuschauer bestimmt. Dies sind die wichtigsten Faktoren:
 
Position des Beamers
Der Beamer kann an der Decke, am Tisch oder hinter der Leinwand montiert werden. Die vorgegebene Position des Beamers wird mit folgenden Logos bei den Leinwandtüchern dargestellt.
Diffus Reflektierend Retroreflektierend Diffus Transmissive
Diffus:
Beamer an der Decke oder Tisch
Reflektierend:
Beamer nur an der Decke
Retroreflektierend:
Beamer nur am Tisch
Diffus Transmissive:
Rückprojektion
 
Sichtwinkel des Leinwandtuches
Bei breiten oder schmalen Räumen spielt der Sichtwinkel eines Leinwandtuches eine Rolle. Der Sichtwinkel muss die Sitzreihen in breiten oder schmalen Räumen abdecken, damit auch jeder Zuschauer das Bild sehen kann. Je breiter der Sichtwinkel, desto schwächer die Helligkeit des Bildes.

Leinwand Sichtwinkel

Der Sichtwinkel wird mit diesem Logo dargestellt:  Leinwand Sichtwinkel
 
 
Umgebungslicht
Um ein optimales Bildergebnis darzustellen muss die Beamerleistung, Größe der Projektionswand und der Reflektionsfaktor (Gain) des Leinwandtuches aufeinander abgestimmt werden. Die projizierte Lichtmenge einer Leinwand, die wahrgenommen wird, wird in LUX angegeben. Als Richtwert gilt folgende Formel:

Formel

LUX = (ANSI Lumen Beamer / Projektionsfläche in m²) x Gain (Reflektionsfaktor eines Leinwandtuches). Der Gainfaktor wird bei jeder Tuchsorte angegeben.

Der berechnete LUX Wert muss das Fünffache des Umgebungslichtes betragen um ein optimales Bild darzustellen. Unter normalen Umständen beträgt das Umgebungslicht im Hintergrund einer Leinwand ca. 80 LUX und bei wenig Umgebungslicht über 20 LUX.

20 LUX wenig Umgebungslicht = der ausgerechnete Wert muss 100 LUX sein
80 LUX normales Umgebungslicht = der ausgerechnete Wert muss 400 LUX sein

Auswahlfilter

  • Anwendungszweck
  • Aufloesung
  • Bedienung
  • Betriebslautstärke
  • Gewicht
  • Kontrast
  • Lautsprecher
  • Leinwandtyp
  • Lens-Shift
  • Lichtquelle
  • Lichtstaerke
  • Maße
  • Projektionsverhältnis
  • Signaleingänge
  • Technologie
  • Tuchsorte
  • Zubehör

Warenkorb  

Keine Produkte

Versand 0,00 €
Gesamt 0,00 €

Warenkorb Bestellen